Behandlungsmethoden bei Blasenschwäche und Inkontinenz

Die Ursachen von Blasenschwäche und Inkontinenz sind vielfältig. Zögen Sie nicht, ihren Arzt darauf anzusprechen. Diskreten Rat erhalten Sie in Ihrer Apothe

Methoden im Zusammenhang mit Blasenschwäche

  • Normalisierung des Ausscheidungsrhythmus
  • Anpassung der Trinkgewohnheiten (Trinkmenge 2 - 3 Liter / Tag)
  • Korrekte Leerung der Blase ohne die Ausscheidung zu unterbrechen (Kein Pipi-Stop)
  • Stärkung des Verschlussapparates (Beckenboden- und Schliessmuskulatur)

 

 

Übungen zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur

Mit regelmässigen Übungen kann die Muskulatur des Beckenbodens gestärkt werden.

Während diesen Übungen werden Inkontinenzeinlagen empfohlen.

Übung 1

Kneifen sie den Beckenbodenmuskel 5 Sekunden lang zusammen. Anschliessend entspannen Sie 5 Sekunden lang.

Wiederholen Sie die Übung 5 - 10 Mal.

Übung 2

Setzen sie sich mit leicht rundem Rücken auf einen Stuhl. Kneifen Sie die Muskeln 5 Sekunden lang zusammen. Anschliessend entspannen Sie 5 Sekunden lang.

Wiederholen Sie die Übung 5 - 10 Mal.

Tip: Diese Übung können sie überall während des Gehens oder Stehens unbemerkt trainieren.

Übung 3

Beim Heben von Lasten gehen Sie in Schrittstellung und spannen die Beckenbodenmuskulatur leicht an. Während des Aufrichtens kneifen Sie die Muskeln so stark wie möglich zusammen. Sobald Sie aufrecht stehen, entspannen Sie die Beckenbodenmuskulatur wieder.

Wiederholen Sie die Übung 5 - 10 Mal.

Übung 4

Legen Sie sich auf dem Rücken und stellen Sie die Beine etwas angewinkelt auseinander. Kneifen Sie die Muskeln zusammen und heben Sie Ihren Rücken langsam vom Boden etwas hoch. Halten Sie sich 5 Sekunden lang in dieser Position und sinken Sie langsam wieder auf den Boden zurück. Entspannen Sie 5 Sekunden lang.

5 - 10 Mal wiederholen.